NOZ/mh:n MEDIEN – We change work

Hinter NOZ/mh:n MEDIEN verbirgt sich mehr als regionaler Qualitätsjournalismus. Mit mehr als 3000 Mitarbeitenden in rund 50 Unternehmen und an mehr als 60 Standorten ist die Mediengruppe in zahlreichen Branchen aktiv. Hier finden Sie neben Journalist:innen außerdem ein Agentur-Netzwerk mit Digital-Expert:innen, Reiseprofis, Europas führenden digitalen Pferdemarkt und vieles mehr. 

Bei NOZ/mh:n MEDIEN sind Zeitgeist und Tradition keine Gegensätze. Innovative Ideen in einem Start-up-Umfeld umsetzen und gleichzeitig Teil eines großen traditionellen Verlagshauses sein – das ist in der Mediengruppe gelebte Praxis.

Die digitale Transformation bietet viele Chancen und neue Möglichkeiten. Die Gruppe ist immer in Bewegung und entwickelt sich ständig weiter. Getreu dem Motto “We change work” hat sich die Mediengruppe auf den Weg gemacht, die Arbeitswelt der Zukunft gemeinsam mit den Mitarbeitenden zu entwickeln.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was war die Herausforderung?

Die seit 2016 stark wachsende und zunehmend heterogene IT-Infrastruktur stellte die für die digitale Strategie der Unternehmensgruppe verantwortliche Tochter NOZ Digital vor große Herausforderungen. Die bis dato klassische OnPrem Data-Center-Strategie und der Einsatz verschiedener Microsoft-Office-Versionen – von MS Office 2003 bis MS Office 2019 – ließ sich mit den Anforderungen an eine moderne Arbeitsweise nicht mehr vereinbaren. Um bestmöglich vor Hackerangriffen geschützt zu sein, entschied sich die NOZ/mh:n Gruppe für eine Überarbeitung und Neuaufstellung des IT-Sicherheitskonzepts.

Die Gruppe begriff die Modernisierung der eigenen Infrastruktur von Anfang an nicht nur als Tool-Upgrade, sondern als echte Chance, das Mindset über alle Unternehmen und Bereiche hinweg nachhaltig hin zu einer offeneren Kultur der Zusammenarbeit zu verändern, die Effizienz deutlich zu steigern und die Attraktivität als Arbeitgeber für die Talente von heute und morgen zu erhöhen.

Als Mediengruppe besitzt die NOZ/mh:n MEDIEN zudem den Anspruch, alle Kunden und Rezipienten umgehend und qualitativ hochwertig mit Informationen zu versorgen. Dafür müssen die internen Prozesse schnell und reibungslos funktionieren.

Foto des noz Gebäude

Wie sieht die Lösung aus?

Nach einem Workshop zum Arbeitsplatz der Zukunft wurde schnell klar, dass nur eine cloud-basierte Lösung die Anforderungen der Mediengruppe an eine flexible und von Endgeräten unabhängige, aber zugleich sichere und datenschutzkonforme Zusammenarbeit, erfüllt.

Gespräche mit Microsoft lagen für die NOZ Digital durch die bisher genutzte Microsoft-Office-Struktur nahe, gestalteten sich aber nicht zufriedenstellend. Die Möglichkeiten für einen (auch kulturellen) Wandel erschienen hierbei nicht gegeben. So entschied sich die NOZ Digital in einem Pilotprojekt zusammen mit Seibert Media, Google Workspace eine Chance zu geben und Googles Produktivitätslösung auf Herz und Nieren zu prüfen. Einige Monate später wurde der Proof of Concept um die Geschäftsführung inklusive Assistenzen erweitert.

Nach der erfolgreichen Testphase der Google Tools wurde schließlich der unternehmensweite Roll-out unter dem Slogan unit(s) – Aus vielen wird eins geplant, um die ganze Gruppe im virtuellen Workspace zu vereinen.

Foto eines noz Mitarbeits in einem Video-Meeting

Wir haben uns für Google Workspace entschieden, weil es kollaboratives und hybrides Arbeiten perfekt unterstützt. So kommen wir zu einer modernen, cloud-basierten Zusammenarbeit, bei der der Zugriff von jedem Endgerät aus möglich und die IT-Sicherheit deutlich höher ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Einführung von Workspace ein großer Schritt in unsere zukünftige Arbeitswelt ist.

Jens Wegmann

Geschäftsführer, NOZ/mh:n MEDIEN

Hi, ich bin Kai.
Findest du die Story von NOZ/mh:n MEDIEN interessant und stehst vor ähnlichen Herausforderungen die Kommunikation und Zusammenarbeit in deinem Unternehmen zu verbessern? Dann klick dir doch einen kurzen Termin mit mir und lass uns darüber sprechen, wie wir dir dabei helfen können.

Foto von Kai Gossens

Wie konnte Seibert Media unterstützen?

Da die Einführung einer Produktivitätssuite wie Google Workspace ein unternehmensweites Projekt ist, empfiehlt es sich, bei der Umsetzung mit einem Google Cloud Partner zusammenzuarbeiten, der kompetente Unterstützung anbieten und seinen vorhandenen Erfahrungsschatz teilen kann. Da Seibert Media bereits im Atlassian-Bereich erfolgreich mit NOZ/mh:n MEDIEN kooperiert, bot es sich als Google Cloud Partner auch für die Workspace-Evaluation und Einführung an.

Unser Team bildete zusammen mit ausgewählten Mitarbeitenden der NOZ/mh:n MEDIEN die sogenannte “Google Squad” als Projektgruppe und erarbeitete mit den Verantwortlichen anhand der Customer Success Methodology einen Roll-out-Plan für die Mediengruppe.

Dabei leisteten wir sowohl organisatorische als auch technische Hilfe bei der Migration und durch verschiedene Dienstleistungen rund um das Change Management. Konkret unterstützten wir die Kommunikation zum Projekt in Form von Info-Seiten (Google Sites) und schulten die Mitarbeitenden der NOZ/mh:n MEDIEN im Umgang mit den Google Tools. Überdies erstellten wir Tutorial-Videos, die es ermöglichen, auch über die Einführung hinaus ein nachhaltiges Onboarding auf Google Workspace für neue Mitarbeitende sicherzustellen.

Ein Live-Support in Form von Google-Chat-Gruppen und Sprechstunden per Google Meet boten den Mitarbeitenden eine niedrigschwellige Möglichkeit, bei offenen Fragen schnell und unkompliziert Hilfe zu bekommen.

Foto eines notebooks mit Google Docs und Kommentaren geöffnet

Durch die Einführung von Google Workspace und die Vereinheitlichung der Tools, konnten wir alle Mitarbeiter mit den gleichen Software-Produkten ausstatten. Zusätzlich haben wir durch die 2-Faktor-Authentifizierung die Sicherheit unserer Daten stark verbessert. Dank der Einführung von Google Workspace und dem Projekt Arbeitswelten 2025 sind wir nicht nur technisch, sondern auch menschlich enger zusammengewachsen und können nun standortübergreifend zusammenarbeiten.

Björn Gersmann

IT Project Manager, NOZ Digital GmbH

Welches Ergebnis konnte erreicht werden?

Durch die Einführung der einheitlichen, cloud-basierten Google Tools ist die ganze Mediengruppe zusammengewachsen. Die Kommunikation unter den Mitarbeitenden ist nicht nur innerhalb der Teams und Unternehmen besser geworden, sondern auch übergreifend. Kleinere Fragen sowie Informationen können schnell per Google Chat ausgetauscht und größere Diskussionen per Videokonferenz in Google Meet geführt werden.

Auch die technischen Hürden bei der Buchung und Durchführung von Videokonferenzen in Meetingräumen konnte durch die anwenderfreundliche Google-Meet-Hardware überwunden werden.

Dokumente und Dateien lassen sich mit wenigen Klicks in der gesamten Gruppe mit den Kollegen und Kolleginnen teilen und gemeinsam von überall bearbeiten. So konnten beispielsweise die Redaktionsprozesse deutlich beschleunigt werden.

Auch technisch hat sich einiges getan. Die alten Exchange OnPremises-Server konnten abgeschaltet werden, die internen File-Systeme wurden deutlich reduziert und die beiden Active Directories wurden nicht mehr benötigt.

Die Anlage und Verwaltung von Nutzer*innen ist ebenfalls deutlich einfacher geworden. Die Sicherheit konnte dank 2-Faktor-Authentifizierung und gruppenweite Sicherheitsrichtlinien deutlich gesteigert werden – und das, obwohl durch Google Workspace erst eine “Bring-Your-Own-Device-Strategie” möglich wurde.

Foto eines Mitarbeits mit Google Kalender Grafik

Das Arbeiten in der Cloud hat uns enorm voran gebracht in Sachen Flexibilität. Ob unsere Kollegen im Büro sind, zu Hause oder hinterm Deich, sie können überall arbeiten und vorallem in den selben Dokumenten gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen. Das hat unsere Produktionsprozesse enorm beschleunigt.

Gerrit Bastian Mathiesen

Geschäftsführender Redakteur, sh:z

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

44:01 Min.

Vortrag: Moving Forward NOZ und mh:n MEDIEN in Bewegung

In diesem vollständigen Vortrag von unserem Google Enterprise Day Event berichten Björn Gersmann und Michel Cipriani wer die Mediengruppe NOZ/mh:n MEDIEN ist, warum sie sich für Google Workspace entschieden haben und wie die Einführung organisatorisch und technisch angegangen wurde.